Tagged : # # # # # # # # # # # # # # #

Dennis Veasley

100 thoughts on “Patrick Esume über American Football, den Mythos Amerika und Rassismus”

  1. Ich lebe in Deutschland und bin hier geboren. Ich identifiziere mich nicht mit Deutschland, sondern mit dem an was ich glaube und wofür ich einstehe. Dennoch sollte man sich hier straffrei führen, und ich erachte es auch als zwingend notwendig, hier in Deutschland zu arbeiten und sich um seine Mitmenschen zu kümmern. Identifikation ist etwas anderes, und Stolz ist für mich sowieso eine schlechte Eigenschaft, vielmehr sollten wir unserem Schöpfer dankbar sein und Ihm dienen. Dann ist man für jede Gesellschaft eine Bereicherung. Möge Allah azzawajal uns alle rechtleiten und uns Erfolg geben.

  2. Klar kann man sich als stolzer Deutscher fühlen.
    Ich habe auch einen Migrationshintergrund und auch wenn durch meine Mutter immer ein Kontakt zum anderen Land bestand, könnte ich doch nichts anderes behaupten als Deutscher zu sein. Ich bin hier aufgewachsen und würde hier sozialisiert.
    Es geht darum welche Gesellschaft dich prägt und nicht um das Aussehen.
    Und gleich vorne weg. Der Pferd im Kuhstall Vergleich hinkt komplett.

  3. Der echte Pelz… Am Kragen. Ich möchte brechen… Und kommt mir nicht mit der Beschreibung. Mit ein klein wenig Mitgefühl (was er sich ja auch wünscht) trägt und man sowas nicht.

  4. Bla bla bla langsam kann ich's echt nicht mehr hören. Der böse, in Deutschland allzu gegenwärtige Rassismus.. Nervt's euch nicht selber langsam? Du wurdest als 13-jähriger mit ner Baseballkeule niedergeprügelt? 😂😂 Wer's glaubt wird selig 😂😂

  5. Rassismus ist ein Problem minderintelligenter Menschen. Was soll Rassismus sein? Ein Mensch ist ein Lebewesen und der Schöpfer hat solche und solche gemacht, wer sich das Recht raus nimmt, zu denken, andere Lebewesen seien weniger Wert, der hat seine Existenz nicht verstanden.

  6. Wow. Sehr sehr interessanter Mensch und Beitrag. Ich verfolge ihn schon länger in sportlicher Hinsicht, als Moderator bei ran. Aber dieses Video zeigt mal eine andere Perspektive von Patrick. Vielen Dank dafür an ihn und euch 🙂

  7. Also ich bin Inuit und komme aus Grönland und das was hier in Deutschland an rassismus abgeht ist nix im Gegensatz dazu was in Grönland los ist wir wurden über jahrelang verfolgt vergewaltigt und geschändet durch Ausländer die in unser Land eingedrungen sind..das hier ist einfach ein Witz informiert euch mal was auf der Welt abgeht z.b werden gerade in China die uyguren verfolgt und interniert weil sie muslime sind.

  8. Jeder der sich als deutscher fühlt hat das recht stolz darauf zu sein deutscher zu sein… es ist egal woher man kommt oder wer man ist wenn man sich deutsch fühlt und man selber sagt man ist deutsch DANN IST ER DEUTSCHER und ein STOLZER noch dazu in diesem Sinne hebe ich den Mittelfinger hoch und zeige ihm der rechten Flanke des deutschen Volkes denn ihr seid Dreck Dreck denn niemand braucht

  9. Ich muss sagen viele Aussagen schockieren mich immer wieder in den Videos. Dieser Rassismus den jemand bei alltäglichen Dingen erfährt. Einfach unglaublich. Ich frag mich dann immer, ob wir aus unserer Vergangenheit nichts gelernt haben.

    Ich finde tatsächlich das andere Kulturen, einem das Leben und die Sichtweise erweitern. Mir ist prinzipiell egal wo jemand her kommt solang du Respekt hast und vernünftig mit mir umgehst bin ich cool mit dir.

    Und um deine Frage zu beantworten, jeder der sich deutsch fühlt darf auch stolz sein ein Deutscher zu sein.
    Egal ob die Person einen Migrationshintergrund hat oder nicht.

  10. Ich finde es schade dass er nur über Geschichten berichten kann die aus einem längst vergangenem Deutschland stammen. Seit den letzten 20 Jahren hat sich so vieles verändert auf das die Gesellschaft stolz sein kann. Es ist egal ob Libanesen , Perser oder Afrikaner unterwegs sind. Es gibt mindestens einen Christoph oder Kevin der als Weißbrot mit abchillt. Früher herrschte einfach sehr viel Angst und es war einfacher ein Feindbild zu haben als genau hin zu schauen und den Menschen zu erkennen. Man darf zudem nicht vergessen, dass NeoNazis geschlossen keine andere Perspektive im Leben haben und aufgrund fehlender Bildung und schlechtem Job frustriert sind. Deshalb rauchen und saufen auch alle Glatzen. So ist es halt wenn man von der Mutter nicht in den Arm genommen wird. Hier bei uns in Essen / Düsseldorf hat sich in den letzten 20 Jahren alles so stark verändert, dass es fast überall egal ist wie du aussiehst oder welche Hautfarbe du hast. Man darf nicht vergessen, dass sie sich Gesellschaft selber reguliert hat und die Politik sich nicht drum kümmert Leute zu integrieren. Wenn ich mich früher mit einem Mitschüler geboxt habe , haben die Lehrer uns nebeneinander gesetzt bis wir uns vertragen hatten. Die Politik nimmt die Leute extra auseinander und schürt somit noch mehr Aggressionen

  11. Auf jeden Fall dürfen wir stolz sein Deutsche zu sein. Deutschland hat eine schlimme Geschichte, doch diese Geschichte prägt das heutige Deutschland in positiver Weise umsomehr.

  12. Hey Bruder… normal mein Herz ist auch deutsch… Ich würde auch gerne hier den Präsidenten des Landes spielen… Man merkt schon dass die zweite Wurzel in einem kocht aber wenn man mal 4 Jahre im Ausland war… Kommt man zurück und küsst den deutschen Boden trotz der harten rassistischen Zeit die man hier hatte. Gott segne dich und deine kleinen Engel Brudi (deutsch/Syrer)

  13. Nur mit Migrationshintergrund kann man stolz sein Deutscher zu sein. Mit Migrationshintergrund muss man sich, teilweise auch wenn man hier geboren ist, ewig mit Ämtern rumschlagen und irgendwelche Einbürgerungstests absolvieren für die Staatsbürgerschaft. Ich bin von Geburt an Deutscher und hab dafür nie auch nur einen Finger krumm gemacht und würde garantiert keinen Test bestehen.

  14. Hi, die Frage ist nicht Korrekt, ob jemand mit Migrationshintergrund stolz sein darf deutscher zu sein, natürlich! Denn wer hier lebt und arbeitet und deutsch denkt und träumt, die Kultur liebt, der darf nicht nur stolz sein deutscher zu sein er ist deutscher.
    In meiner Jugend vor 35 Jahren waren die ganze Städte voller Amerikaner die hier bleiben wollten, weil sie dieses Land liebten, leider konnten es die wenigsten, da sie alle in den Irak mussten und die Mauer viel. Sie lernten deutsch feierten mit uns Weihnachten und keinen interessierte die Herkunft, mein bester Freund ist afro Amerikaner. Als ich in den USA lebte, habe ich Rassismus als weißer erfahren, denn die Mutter meiner Frau wollte nicht zu unserer Hochzeit kommen, weil ich nicht schwarz war. Es gibt halt überall ignorante Menschen auf der Welt, aber die Masse ist tolerant. Jeder der sich hier einbringt und ein Teil der Kultur und Gesellschaft sein möchte ist hier willkommen.

  15. Ob mit oder ohne Migrationshintergrund, ich finde man kann nur stolz auf etwas sein, was man selbst geleistet oder erreicht hat. Und die eigene Staatsangehörigkeit gehört für mich nicht dazu.

  16. Gutes Video! Ja gerade wenn Leute mit Migrationshintergrund stolz darauf sind deutsche zu sein find ich das gut. Ich meine heutzutage kenne ich persönlich echt wenig deutsche die stolz darauf sind deutsch zu sein. Kommt natürlich auch durch die deutsche Geschichte aber leider auch durch dieses uncoole "Alman" Image. Aber das einer mit Migrationshintergrund sagen kann "ich bin stolz deutscher zu sein" ist doch einfach ein schönes Kompliment an unser Land und ein Zeichen für gute Integration. Kannte Patrick vorher nicht aber er ist ein richtig sympathischer Kerl!

  17. F*ck auf "Deutschland". stolz auf das Grundgesetz, die freheitlich-demokratische Grundordnung und die kulturelle Vielfalt kann und sollte man aber sein.

  18. was er über football sagt, kann ich nur bestätigen. hab auch in einem sehr erfolgreichen deutschen verein als jugendlicher gezockt. da sind leute von überall: schwarze,weiße, kurden, türken, araber, in westdeutschland sogar holländer (wenn man grenznah wohnt) reiche gymnasiasten, hauptschüler, sonderschüler. psychopathen und perfekte schwiegersöhne. das einzige was alle gemein haben: es gibt keine blender. die werden schnell aussortiert beim schädeln hehehe.

  19. Und Gewalt gegen deutsche gibt es wohl nicht. Schon die ersten Sekunden und man weiß was für ein Typ du bist @Patrick

  20. Coach ist einfach eine ehrliche Haut die sich nicht verstellt und das macht ihn einfach so sympathisch. Dazu hat er auch noch was in der Birne und äußerst sich auch smart zu nicht sportlichen Themen. Wer ein Beispiel dazu haben will, einfach mal seinen letzten Besuch bei Markus Lanz reinziehen (Ruhig die ganze Folge). Und zu seiner Frage: Logisch darf sich Mensch mit Migrationshintergrund Stolz sagen dürfen das er deutscher ist. Ich find es ehrlich gesagt seltsam das wir uns in Deutschland überhaupt dieser Frage stellen müssen. In anderen Ländern wie Frankreich, England, Niederlande, Belgien usw ist es normal und gut so das Menschen mit afrikanischen Wurzeln stolz sind auf ihr Heimatland wo sie geboren und aufgewachsen sind, wie beispielsweise der Coach in Hamburg.

  21. Das ist es ja was die meisten nicht verstehen wollen! Also ich für meinen Teil wünsche mir ja, dass sich Menschen mit Migrationshintergrund als Deutsche identifizieren und auch Stolz darauf sind! …..Wenn sie sich als was Besseres darstellen und alles und jeden Deutschen ablehnen und verachten, obwohl sie hier leben, das kann ich nicht akzeptieren!!

  22. King coach hat gesprochen! Und ja!! Natürlich darf jmd mit migrationshintergrund stolz sein deutsch zu sein! Wer hier geboren ist ist deutscher. Lieben Gruß

  23. Wieso kannst du nicht Rassismus von Ausländern an Deutsche ansprechen, wenn du so ein krasser Deutscher bist @Patrick. Und dieser Germania channel betreibt sowieso nur scheiss linke Propaganda

  24. Bist n cooler Typ! Zu deiner Frage:

    Ich finde stolz sein auf seine Nationalität unabhängig von der Abstammung grundsätzlich ziemlich problematisch. Wenn mich einer fragt: "Bist du stolz, Deutscher zu sein?" würde ich antworten: " Nein, aber ich bin froh in Deutschland zu leben."

  25. "Unsere Abstammung" bei dir Afrika und bei mir Palästina nenne ich immer als gebe ich stets als Grund an, warum wir "Deutsche Plus" sind.
    Mehr Kulturen (Essen und Musik u.v.m.) als die deutsche Kultur verinnerlicht zu haben empfinde ich MITTLERWEILE als großen Segen. Trotz weltweiter und deutscher Diskriminierung.
    🙂

  26. USA, Deutschland, Ukraine …. Grenzen hat der Mensch gemacht. Wer sich in Deutschland wohl fühlt und das Land liebt der darf auch stolz darauf sein. Migrationshintergrund hin oder her. Wo wären wir ohne Menschen anderer Nationen, Religionen und Hautfarben…

  27. Für mich bist du einfach ein Deutscher und es macht mich stolz, dass es Leute wie dich gibt, die einen Migrationshintergrund haben, sagen, dass sie stolz darauf sind, Deutscher zu sein und das macht es aus – du bist ein Vorbild für alle!

  28. Ja Coach das darf er und soll er. Das würde unserer Gesellschaft wahrscheinlich sogar sehr weiter helfen.

    Das ist ein Unterschied zu den Staaten, dort ist jeder stolz auf sein Land und dient ihm mit Stolz, egal ob schwarz oder weiß.

  29. 5:13 so hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht, aber wenn ich das jetzt so vor die Augen gesetzt bekomme passt's perfekt. Ich hab meistens O-Line gespielt und ich bin tatsächlich ein Mensch mit einem großen Beschützerinstinkt / -willen. In der D-Line hab ich meistens versagt vor allem weil ich Probleme damit hatte hart in die Tackles zu gehen, ein Jagdinstinkt und Angriffswille fehlt mir auch tatsächlich meiner Meinung nach.

  30. Afrodeutsche oder -amerikaner können auch die größten Rassisten sein. Redet keiner von. Hauptsache immer alles einseitig beleuchten.

  31. Jeder, der mal länger in den USA war, dürfte diesen Entzauberungseffekt erlebt haben. Die mache halt ganz gut PR da drüben…

  32. Wie soll man als hiergeborener " Migrant" in der dritten oder sogar in der vierten Generation stolz drauf sein deutscher zu sein, wenn rassistiche Anfeindungen und Diskriminierung deinen Alltag bestimmen. Ihr macht es euch so leicht ihr Heuchler.

  33. Wegen dir binn ich so zum football freak geworden. Leztendlich sind wir alle menschen die ihre träume haben und da finde ich es egal wo du (man) her kommst solange man nicht nur randaliert ich bin Stoltz auf alle ausländer / die mit migrations hintergrund und ich finde es ok weil jeder da hin kommen kann und dan selber die beschimpfungen abbeckommen könnte. Danke Patrick ☺ #footballbromance

  34. Zur Frage von Patrick Esume:
    Stolz vor allem Nationalstolz ist eine Gefährliche Sache.
    Wer möchte darf gerne Stolz sein, vorauf auch immer.
    Gegenfrage: Ist ihr Vater Stolz auf Nigeria? und oder Deutschland?

    Herkunft und Nationalität sind Abspaltende Begrifflichkeiten.
    Eigentlich kann ein Mensch nur auf Erbrachte Leistungen Stolz sein.

  35. "Darf jemand mit Migrationshintergrund, auch stolz sein Deutscher zu sein" – Auf jeden fall! Wenn ich Leute mit Migrationshintergrund kennen lerne und sie fühlen sich selbst als Deutsche, finde ich das immer klasse! Für mich gibt es kein höheres Maß an Integration als sich in einer anderen Kultur wohl zu fühlen und diese auch zu leben. Sich als Deutsch zu fühlen und trotzdem seine Wurzeln nicht zu vergessen… dafür habe ich immer eine menge Respekt!
    Schaut euch mal die "Germania" Folge von Credibil an. Das ist ebenfalls eine Super Folge und ein Vorbild für alle, egal ob Deutsch oder anderer Herkunft!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *